advertenz,
die
.
›Beachtung, Aufmerksamkeit, Sorgfalt gegenüber jm./etw.‹;
Bedeutungsverwandte:
 2, .

Belegblock:

Sachs
15, 525, 29
(
Nürnb.
1563
):
Amphilochius zuhin tratt | Und den keyser gegrüsset hat, | Sich vor ihm neygt mit reverentz. | Iedoch mit grosser advertentz | Grüsset er Arcadium nicht.
Schade, Sat. u. Pasqu.
3, 213, 6
(o. O. o. J.):
wil ich euch fleißig bitten, mir advertenz zů geben.
Rot
287
.