adlersfeder,
die
;
-/-
n.
›Feder eines Adlers‹;
vgl.  1.
Phraseme:
In allen Belegen als Bestandteil von Redensarten.

Belegblock:

Henisch
24
(
Augsb.
1616
):
Adlers federn thon grossen schaden / wann sie vnder frembde federn gemengt werden. [...] Geistliche Guͤter haben Adlersfedern art / wann sie zu andern gelegt werden / so verzehren sie dieselbigen.
Schwäb. Wb.
1, 105
.