adelsarg,
der
;
zu
mhd.
sarc
›Schrein‹
(Lexer
2, 608
).
›makelloser, edler Schrein‹, im Beleg ütr. für Maria, die Mutter Jesus, verwendet;

Belegblock:

Stackmann u. a., Frauenlob
10, 3, 3
(Hs. ˹
alem.
,
14. Jh.
˺):
wir [...] | [...] sprechen lob der maget mit vernünsten: | der zarte gotes adelsarc, | die meit wart muter Cristes.