abspleissen,
V., unr. abl.
›jm. etw. herunterreißen‹; auch: ›jm. etw. entreißen, wegnehmen‹.
Bedeutungsverwandte:
 1.

Belegblock:

Chron. Köln
1, 2374
(
rib.
, Hs.
1. H. 15. Jh.
):
ee ich myr eynen [rock] aff leis splijssen | mit gewalt.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
45 a
.