absolution,
die
;
-Ø/-
;
daneben:
absoluz
;
-Ø/-
und lat.
absolutio
mit lat. Deklinationsformen;
vgl. Eckel, Fremdw. Murners.
1978, 27
.
1.
›Los-, Freisprechung, Entbindung von jm., vor allem aus Strafverhältnissen‹;
Syntagmen:
die
a. bitten/ erlangen; jm. a. geben; der a. dürfen; um a. kommen; a. von etw.; gebürliche a.

Belegblock:

Laufs, Reichskammergo.
259, 12
(
Mainz
1555
):
obgemeltermassen absolutionem von instantz, dem gerichtstandt oder außgangner ladung zu bitten.
Kohler u. a., Bamb. Halsger.
247, 5
(
Bamb.
1507
):
So behalten wir vns bevor, denselben Echter selbst auss der acht zu thun vnd jme soͤllicher Absolucion auff sein begere brieflich vrkundt zu geben.
Bolte, Pauli. Schimpf u. Ernst
1, 343, 22
(
Straßb.
1522
):
du darffest keiner Absolutz; wan du bist in keinem Ban.
Anderson u. a., Flugschrr.
14, 7, 20
(
Straßb.
1524
):
vmb ein mündtlichs gnedigs vrteyl vnd absolution jrer sünd ansůchen vnd bitten.
Dierauer, Chron. Zürich
251, 12
(
halem.
,
15. Jh.
):
das si us der acht getan werdent, inen ein applocion [...] geben.
Leidinger, V. Arnpeck
605, 11
(
moobd.
,
v. 1495
):
zu dem musten umb absolucion komen alle, di umb di sach in den pan komen waren.
Kohler u. a., a. a. O.
271, 16
;
Kuchanny, Syn. Huttens Vad.
1915, 124
.
2.
›Frei-, Lossprechung e. P. von Sünden‹; vgl.  2; Spezialisierung zu 1.
Bedeutungsverwandte:
.
Syntagmen:
die
a. bringen / sprechen; der a. entboren; a. vom babst; ware a.

Belegblock:

Kurz, Waldis. Esopus
4, 1, 221
(
Frankf.
1557
):
Du werst gestorben vngebeicht, | Damit der Absolutz entborn.
Henisch
8
(
Augsb.
1616
):
Absolution / ledig sprechung von suͤnden [...] Auff solche Beicht gehoͤrt solche Absolution.
Thiele, Luthers Sprichw.
96
(
um 1535
):
Wie die Beichte ist, so ist auch die Absolutio.
zu Dohna u. a., Staupitz/Scheurl
2, 239
(
Nürnb.
1517
):
die blosen dingk durch mangel der gerechtikeit vertreibt die hofnung durch die waren absolucion.
Leidinger, V. Arnpeck
579, 19
(
moobd.
,
v. 1495
):
aus der klaynen ursach huben sy wider an zu singen [...] und gebarteten nit der absulucion vom babst.
Schade, Sat. u. Pasqu.
3, 164, 16
;
Schlosser, H. v. Sachsenh. Mörin
2187
;
Mayer, Folz. Meisterl.
100, 204
;
Rußland, Fremdw. b. Sachs.
1933, 25
;
Malherbe, Fremdw. Ref.
1906, 61
;
Möller, Fremdwörter.
1915, 18
.
3.
›Schein, Dokument über eine Freisprechung‹; Metonymie zu 1; 2.

Belegblock:

Wrede, Aköln. Sprachsch.
44a
.