abschwätzen,
V.
›jm. etw. abschwatzen, mit viel Worten abgewinnen‹.
Bedeutungsverwandte:
, ; vgl. .

Belegblock:

Sachs
14, 211, 12
(
Nürnb.
1552
):
Die ist gschwetzig gleich einer hetzen, | Sie möcht dem teuffl ein seel abschwetzen.
Maaler
6 r
(
Zürich
1561
):
Mit glatten worten Abschwaͤtzen. Pellicere. Abgeschwaͤtzt/erlangt vn̄ behauptet.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
41 b
;
Schwartzenbach A VI r;
Kuchanny, Syn. Huttens Vad.
1915, 136
;
Dietz, Wb. Luther
29a
.