abschneid,
der
(?).
1.
›Schnipsel, Span‹; auch allgemein: ›Abfall, Müll‹;

Belegblock:

Voc. Teut.-Lat. a IV r (
Nürnb.
1482
):
Abschnayt. od’ veget. od’ schelff [...] od’ vnsawberkeit oder segspen. [...] Abschneydt võ reysern.
Ebd. a IV v:
Abschnayt võ holtz.
2.
›Verleumdung, Schmähung, Schädigung des Rufes‹;

Belegblock:

Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
4 a
.