abschlifzen,
V.
›von etw. abglitschen, abrutschen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  8.

Belegblock:

Löffler, Columella/Österreicher
1, 336, 22
(
schwäb.
,
1491
):
dar nach leg mieß daruff und binds also das sy [zwy] nit von den regen abschlifftzen.