abschlägig,
Adj.
›verneinend, negativ, abschlägig‹;
vgl.  22.
Bedeutungsverwandte:
vgl. .

Belegblock:

Barack, Zim. Chron.
2, 192, 31
(
schwäb.
,
M. 16. Jh.
):
Als sie im aber nit willfaren, sonder abschlegige antwort gegeben.
Chron. Augsb.
5, 393, 29
(
schwäb.
,
um 1530
):
daß man den abschidt nit soll annemen und dem kaiser auf das underthenigist ain abschlegige antwort geben.
Chron. baier. Städte. Regensb.
65, 17
(
oobd.
,
1525
):
Wo ir aber ein abschlegige antwurt geben würtdt.
Schöpper
95b
.