abscheuung,
die
.
›Scheu, Hemmung, Abneigung gegen- (über) etw.‹;
Bedeutungsverwandte:
 2,  3, (
der/das
1.

Belegblock:

Ermisch u. a., Haush. Vorw.
228, 24
(
osächs.
,
1570
/
7
):
Wiltu aber ihn nicht schissen und doch der hirsch [...] sterben muß, [...] bedarfs auch kein abscheuung haben.
Schwartzenbach A V v (
Frankf.
1564
):
Abscheuwung. Grauw. Greuwel [...] Mißgefallen.
Maaler
5 v
;
Schmidt, Hist. Wb. Elsaß
4 a
.