abmergeln,
V.
›jn. erschöpfen, ermatten, physisch überfordern‹.
Bedeutungsverwandte:
.

Belegblock:

Haszler, Kiechels Reisen (
schwäb.
,
n. 1589
):
düe stein mich an den knien und arm aller ufficten, das ich mich dermassen abgemörgelt, das ich nicht mehr kondte.
Dietz, Wb. Luther ;
Wolf, Mathesius.
1969, 115
;
225
;
323
;
Preuss. Wb. (Z)
1, 43
;