1
ableren,
V.;
zu nhd.
leeren
(Dwb
6, 513
).
›etw. abladen‹, mit Verschiebung des Obj.: ›etw. leeren, leer machen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.
1
 1.

Belegblock:

Winter, Nöst. Weist.
4, 266, 42
(
moobd.
,
1549
):
so soll er das traid auf dem acker nit wider ablärn.
Ebd.
2, 430, 18
(
E. 16. Jh.
):
Wenn ain zehentner ain paurn anfält und nöth in daß er ablär oder abzäll.