2
abladen,
V., unr. abl.;
zu
2
›wohin berufen‹. Hierher würde ich auch den Beleg im Schweiz. Id.
3, 1060
stellen; anders: Dwb, Neub.
1, 471
.
1.
›jn. fernhalten, abwehren‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1.

Belegblock:

V. Anshelm. Berner Chron.
4, 420, 14
(
halem.
,
n. 1529
):
dass er zwischen disen maͤchtigen nachpuren nit wol frî herschen, nit die sinen paschgen, und ouch nit einsmals dis nachpuren abladen moͤchte.
2.
›jn. wohin vorladen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  1.

Belegblock:

Rwb
1, 143
.
3.
›jm. jn. abwerben‹.
Bedeutungsverwandte:
; vgl.  1.

Belegblock:

Schwäb. Wb.
1, 38
;
44
.