abkämme,
pl. tantum
zu erschlossenem Sing. *
abkam
; im Schwäb. Wb.
1, 120 al
s Adj.
a-kämmen
aufgefaßt; man vgl. auch Dwb
1, 108
; Schmid, Schwäb. Wb.
304
.
›grobes Tuch aus Brechabfall von Flachs und Hanf‹.

Belegblock:

Hauber, UB Heiligkr.
2, 484, 26
(
schwäb.
,
1553
):
neunzig elen awerke tuech, sechs und vierzig elen abkhemme, zwo und fünfzig elen zwillich.