abgleiten,
V., unr. abl.
1.
›(von einem Punkt aus) abwärts gehen, sich senken‹.

Belegblock:

Hübner, Buch Daniel
5882
(
omd.
, Hs.
14.
/
A. 15. Jh.
):
vor dem [horn] dri horner glitten | Abe, von den zenen dort.
2.
›von etw. abgleiten, abrutschen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  8.

Belegblock:

Luther, WA
18, 240, 26
(
1525
):
Da gleyt die hellebart [...] ab, und durch stach den heyligen Merterer mitten durch.