abgaukeln,
V.
1.
›jm. etw. (durch Scheinargumentation) streitig machen, absprechen‹.

Belegblock:

Luther, WA
26, 613, 17
(
1528
):
Wenn sie [...] dir gleich alle Eüangelisten abgekauckelt haben, vnd den kelch alleine aüff sich gezogen.
2.
›jm. etw. auf betrügerische Weise ablocken, abgaunern‹.

Belegblock:

Wrede, Aköln. Sprachsch.
17 b
.