abgöttisch,
Adj.
1.
›heidnisch, nicht christlich‹; vgl.  12; offen zu 2.

Belegblock:

Chron. Augsb.
8, 74, 13
(
schwäb.
, zu
1560
):
wie wunderbarlich gott [...] den abgöttischen könig [...] zum christenlichen glauben bekert hat.
Kehrein, Kath. Gesangb.
2, 651, 3
(
Nürnb.
1631
):
Als die Juden sich vol gesoffen, | Abgoͤttisch seynd vmbs Kalb geloffen.
Alberus YY r;
Dietz, Wb. Luther
1, 17
;
Wrede, Aköln. Sprachsch.
20a
.
2.
›teufelsbündnerisch, mit Hexerei verbunden, unchristliche Mächte beschwörend‹;
vgl.  3,  3.

Belegblock:

Winter, Nöst. Weist.
4, 339, 22
(
moobd.
,
1602
):
Alle verbotne zauberei, abgöttische ansprechung, besuechung der zauberei soll [...] am leib gestrafft werden.