abgönner,
der
;
-/-Ø.
›Feind, Neider, Gegner‹.

Belegblock:

Opel, Spittendorf
498, 16
(
osächs.
,
um 1480
):
das wir [...] wieder alle billigkeit von unsern wiederwertigen und abgönnern derhalben beredet werden.
Buch Weinsb.
2, 380, 22
(
rib.
,
1578
):
ob ich wol fint und abgunner hab.
Schade, Sat. u. Pasqu.
2, 44, 22
;
Dietz, Wb. Luther
16
;
Wrede, Aköln. Sprachsch.
20 a
;
Preuss. Wb.
1, 29
.