abfleischen,
V.
›js. Körper foltern, quälen‹.

Belegblock:

Lappenberg, Fleming. Ged.
24, 339
(
1632
):
hier hängst du ausgespannt, geädert, abgefleischt, | zerstochen, strimenvoll.