abfischen,
V.
›(ein Gewässer) durchfischen, ausfischen‹; auch ütr.: ›jm. jn. abspenstig machen‹.
Bedeutungsverwandte:
mit der Ütr.: vgl.  1.

Belegblock:

Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
214, 6
(
m/soobd.
, Hs.
17. Jh.
):
das etwan einer bißweillen in einem tag 2 mahl o. wol mehrmahl das fischwasser abgefischt.
Wrede, Aköln. Sprachsch.
30 a
.