abergünstig,
Adj.
›mißgünstig, neidisch‹.

Belegblock:

Kurz, Waldis. Esopus
4, 95, 153
(
Frankf.
1557
):
Mein Vatter ist viel anderst gsinnt, | Nit wie auff Erdt der Menschen Kind, | So kurtzsinnig vnd aberguͤnstig, | Rachgirig, zornig vnd inbruͤnstig, | Sondern barmhertzig, gnedig, guͤtig.