abendhalben,
Richtungsadv.
›westwärts‹;
zu  4.
Bedeutungsverwandte:
vgl.  2.

Belegblock:

Matthaei, Minner. I,
15, 62
(Hs. ˹
wobd.
,
15. Jh.
˺):
Sie fiert mich aubent halben | durch ain holtz uff ain haid.