(sant) johannisfeuer,
das
.
›in der Johannisnacht im Freien entzündetes Feuer‹; Teil des Sonnwendfestes, vielfach als heidnisch angesehen und verboten; zu Sitten und Bräuchen vgl. Hwb. dt. Abergl.
4, 733
.
Bedeutungsverwandte:
.
Syntagmen:
das j. abschaffen / abtun / anschüren / verbieten
;
abergläubiges j.

Belegblock:

Sudhoff, Paracelsus
8, 58, 5
 (
1530
):
ich hab die summa der bücher in sanct Johannis feuer geworfen, auf das alles unglück mit dem rauch in luft gang.
Pfälz. Wb.
3, 1356
/7;
Rwb
6, 503
.