äugeln,
V.
1.
als Part. Perf.:
geäugelt
›mit Augen versehen‹;
vgl.  5,  4.

Belegblock:

v. Tscharner, Md. Marco Polo
20, 26
(
osächs.
,
2. H. 14. Jh.
):
Dy virdin dy [...] ezzen mit deme blindin houbte und mit deme geougiltim so trinkin sy und seen.
2.
›etw. zeigen, beweisen‹.
Bedeutungsverwandte:
vgl. (V.) 1.

Belegblock:

Preuss. Wb. (Z) 1, 279 (
um 1400
).