ätze,
die
;
für Bed. 3 auffallend weitgehende semantische Isolierung von der Wortfamilie
az, ätzen
;
deshalb eigene Etymologie (?).
1.
›Lockspeise‹;
zu  3.
Bedeutungsverwandte:
vgl.
1
 4.
Syntagmen:
jm. eine ä. legen.

Belegblock:

Schweiz. Id.
1, 626
(
um 1546
).
2.
›Weideplatz‹.
Bedeutungsverwandte:
1
 3, ; vgl. ,  2,  2.

Belegblock:

Schmeller/F.
1, 157
(Beleg s. v. ).
3.
›Wasserfurche auf Äckern‹.

Belegblock:

Dasypodius
288v
(
Straßb.
1536
):
fuͤr Aetzen / wasserfurch in den ackeren.
Hulsius A iv.