ärgerlich,
Adj.
›Ärgernis erregend, anstößig‹;
vgl.  2.
Gegensätze:
, .
Syntagmen:
jm. ä. sein
;
ä. stolzieren
;
ä. beisiz / ehebruch / bruder
.
Wortbildungen:
unärgerlich.

Belegblock:

Luther. Hl. Schrifft. Mt.
16, 23
(
Wittenb.
1545
):
Heb dich Satan von mir / Du bist mir ergerlich.
Ebd. 1. Cor.
10, 32
:
Seid nicht ergerlich weder den Jüden / noch den Griechen.
Henisch
103
(
Augsb.
1616
):
Heb dich / du bist mir ergerlich.
Rwb
1, 813
(a.
1540
);
Schwäb. Wb.
1, 312
;
Schweiz. Id.
1, 446
.