äffeln,
V.
1.
›jn./etw. satirisch darstellen‹;
vgl. (V.) 1.

Belegblock:

Turmair
4, 333, 24
(
moobd.
,
1522
/
33
):
Er hiet gern [...] der satyras, das ist affenspil, geschriben hat, darin er die ganz stat Rom äffelt, das unordenlich pös leben [...] ausschreit, under den gemain man bringt.
2.
›jn. betrügen‹;
zu (V.) 2.

Belegblock:

Turmair
4, 333, 24
(
moobd.
,
1522
/
33
):
Er hiet gern sein schwäger auch umb ir land hübschlich geäflet, si waren im aber zu geschikt.