landscheidung,
die
;
-Ø/–
.
1.
›Grenze; Grenzziehung‹;
zu
landscheiden
.
Bedeutungsverwandte:
feldrändung
,
grenze
 1,
unterscheidung
.
Syntagmen:
die l. anzeigen / begehen / setzen, in etw.
(z. B.
die gerichtsbücher
)
schreiben; etw.
(z. B.
der markstein
)
an der l. sitzen; rechte l
.

Belegblock:

Dict. Germ.-Gall.-Lat.
294
(
Genf
1636
):
Landtscheidung / Feldtraͤndung / f. Les bornes & limites des territoires.
Rwb
8, 609
.
2.
›Grenzbegehung‹;
zu
landscheiden
.
Bedeutungsverwandte:
kundschaft
 2,
untergang
; vgl.
feldscheide
.
Syntagmen:
l. begeren; der l. bedürfen
.

Belegblock:

Grimm, Weisth.
6, 29, 19
(
sfrk.
,
1409
):
werez sache daz die von Steten einer kuntschaft ader landschiedung bedorften, ez were im dorfe adir in felde.
Rwb
8, 609
.