gumpe,
gompe,
2
gunte,
der
;
zu
mhd.
gumpe
›Wasserwirbel‹
(
Lexer
1, 1117
).
1.
›Wasserwirbel, -strudel, tiefe, oft gefährliche Stelle in einem Gewässer‹; auch: ›stehendes Gewässer unterschiedlicher Art, z. B. Wasserlache, Tümpel, Teich‹; ütr.: ›Abgrund‹.
Phraseme:
jn. in einen gumpen füren
›jn. betrügen‹.
Bedeutungsverwandte:
2
helle
 4,
tiefe
 2,
tümpfel
 1,
wage
,
wassergumpe
,
wasserschlund
,
wirbel
,
wag
.
Syntagmen
einen g. machen, den g. erschöpfen; in einen g. fallen, in einem g. ertrinken
; für die Ütr.:
g. der sünden
.
Wortbildungen:
gumper
›Wasserpumpe‹ (a. 1613).

Belegblock:

Schöpper
80b
(
Dortm.
1550
):
Gurges. Wage wuͤrbel / gumpe.
Voc. Teut.-Lat.
oo iiijv
(
Nürnb.
1482
):
Wiederswalm werffe gumpp wasserßlunt tumpfel helle.
Hulsius
T jv
(
Nürnb.
1596
):
Wage / ein gumpe / vn gouffre.
Sudhoff, Paracelsus
10, 151, 6
(
1536
):
ob man auch wurd wunttrenk brauchen [...], so kan mans nit gar wider heraus treiben, es senkt sich almal gen boden und macht ein gumpen, wölcher hindert, das die arznei dardurch nit würken mag.
Maaler
189v
(
Zürich
1561
):
Gompen (der) grosse tieffe eines flusses. Gurges.
Diehl, Dreytw. Essl. Chron.
23, 20
(
schwäb.
,
1548
):
darnach erdranncktt mans [kind] im hayllig cryttz gompen.
Chron. Augsb.
8, 129, 12
(
schwäb.
, zu
1561
):
ist der Melchior Schmid [...] in s. Afra gumpen, so er durchreiten hat wellen, erdruncken.
Henisch
1778
(
Augsb.
1616
):
Gump / gompe / wassergumpen / tu͂mpel / girbel / wag / grosse tieffe eines flusses / gurges. [...] Er moͤcht vns inn ein gumpen fuͤhren / das ist betriegen / verfuͤhren.
Voc. Teut.-Lat.
n ijr
;
Voc. Teut.-Lat.
oo jr
;
Hulsius
H jr
;
Henisch
1678
;
Dict. Germ.-Gall.-Lat.
213
;
Martin/Lienhart
1, 219
;
Schweiz. Id.
3, 315
;
383
;
Schwäb. Wb.
3, 920
;
923
;
Vorarlb. Wb.
1, 1263
.
Vgl. ferner unter 2 und s. v.
bach
 1.
2.
›Gobelin, gewirkter Bildteppich‹; als Ütr. anschließbar über die Assoziation ,bunter Wirbel‘?

Belegblock:

Henisch
1678
(
Augsb.
1616
):
Gompen / (der) grosse tieffe eines Flusses / gurges. Ein herrlicher gestickter Golter / oder Teppich von Bildwerck / vestis stragula, magnificis operibus picta.