bantor,
das
;
–/-Ø
+ Uml.
›Zauntor, dessen Wartung geboten ist‹;
vgl.
2
ban
 2.

Belegblock:

Siegel u. a., Salzb. Taid.
288, 28
(
smoobd.
,
1494
):
all die von alter von der güeter wegen, so seu innhabent, schuldig sind zu machen panweg, ponprucken, steg oder pontör oder zeün.
Bischoff u. a., Steir. u. kärnt. Taid.
175, 10
(
m/soobd.
,
1662
):
Dann soll auch ain jeder sein panthor, pannzein, käger [...] vor sanct Georgen tag machen.