angülte,
der
;
-/auch
-Ø.
›Bürge, Garant; Mitschuldner‹.
Bedeutungsverwandte:
bürge
 1,
gelter
 2,
gewäre
(
der
),
schuldner
,
selbschulde
,
wäre
.

Belegblock:

Müller, Nördl. Stadtr.
70, 33
(
schwäb.
,
1424
):
Wer sulchen ir habe hulfe verstecken oder die habe haimet und in die behielte, der und die sullen umb solche sache und schulde anguͤlte sein.
Leisi, Thurg. UB
5, 110, 19
(
halem.
,
1344
):
dz gut, darum si mit im angult sint gen Jacoben Ramungen.
Ebd.
6, 317, 13
(
1364
):
haben wir inen zuͦ úns und mit úns unverschaidenlich ze rehtem angúlten und gelter geben und gesetzet Ruͦdolfen von Bluͦmenberg.
Ebd.
8, 275, 1
(
1396
):
Ob aber der egenanten búrgen dehainer siner zuht vergaͤsse und nitt laysti, alz davor geschriben stǎt, der sol ze mǎl angúlt und schuldner sin dez vorgeschribnen geltez.
Ebd.
6, 156, 7
;
260, 7
;
677, 33
;
7, 595, 22
;
8, 583, 3
;
Schwäb. Wb.
1, 214
;
Vorarlb. Wb.
1, 91
;
Schweiz. Id.
2, 289
;
Rwb
1, 653
.