abkräftigen,
V.
›jn. erschöpfen, ermüden‹;
zu
abkräftig
.
Bedeutungsverwandte:
auskräften
.

Belegblock:

Schmitt, Ordo rerum
701, 6
.